Neuschönau

Mai 2012 - Nationalparkgemeinde Neuschönau

Pfingstprogramm in Neuschönau

Bär Tierfreigelände Nationalpark Bayerischer Wald Neuschönau

Neben unserem regulären Sommerprogramm haben wir auch wieder speziell für die anstehenden Pfingstferien ein Programm zusammengestellt.

Erlebnisnachmittage, Familienwanderungen zu Bär, Luchs und Elch, das sehr beliebte Filzen und noch vieles mehr steht auf dem Programm.

Das ganze Programm könnt ihr euch hier downloaden: Pfingstferienprogramm 2012

Zum Pfingstferienprogramm gehört dieses Jahr auch das Pfingstkino im Hans-Eisenmann-Haus.

Dabei werden tolle Natur- und Tierfilme im Informationszentrum gezeigt, die allesamt Preisträger beim Filmwettbewerb im Rahmen von NaturVision waren. Der Eintritt zu den Filmen ist frei.

Und hier gehts zur Programmübersicht: Pfingstkino 2012

Weiterlesen

Die Igelbusse starten in die Sommersaison

Igelbus und Waldbahn im Nationalpark Bayerischer Wald

Ab dem 15. Mai starten die Igelbusse wieder in die Sommersaison.

Der Kartenvorverkauf für die Saisontickets läuft schon seit einiger Zeit auf Hochtouren, und ab dem 15. Mai fahren wieder die Sommerigelbusse in der Nationalparkregion Bayerischer Wald.

Für unsere Gäste mit der Nationalpark-Card ist die Nutzung der Igelbusse und der Waldbahn auch in dieser Saison wieder kostenlos.

Das Igelbus-System im Verbund mit der Waldbahn bringt euch zu sehr vielen Sehenswürdigkeiten und Ausgangspunkten für Wanderungen im nahezu gesamten Nationalparkgebiet. Zielwanderungen sind somit kein Problem mehr.

Und so könnt ihr im Urlaub auch eurem Auto ein paar freie Tage gönnen.

Den Fahrplan der Igelbusse und der Waldbahn erhaltet ihr im Tourismusbüro oder aber ihr könnt diesen auch hier downloaden: Fahrplan

Weiterlesen

Cafe "Hochfeld Stub'm" als erster barrierefreier Gastrobetrieb ausgezeichnet

"Tourismus für alle" - unter diesem Motto steht eine Qualitätsoffensive, mit der der bayerische Hotel- und Gaststättenverband in Zusammenarbeit mit anderen Trägern zur Barrierfreiheit im Hotel- und Gaststättengewerbe beitragen will.

Als erster und bisher einziger Gastronomiebetrieb hat sich im Landkreis Freyung-Grafenau das Cafe "Hochfeld Stub'm" in Neuschönau dieser Klassifizierung unterzogen, und darf sich nun als barrierfreifreier Betrieb der Kategorie "A-i" bezeichnen.

Familie Schreiner vom Cafe betonte, dass sich aufgrund der zahlreichen barrierefreien Einrichtungen im direkten Umfeld wie dem Baumwipfelpfad, dem Tierfreigelände oder dem Hans-Eisenmann-Haus, viele Besucher mit Behinderung bei ihnen einfinden. Daher wollten sie sich dieser Zielgruppe öffnen, und haben mit ein paar kleinen Veränderungen im Cafe die Voraussetzungen für einen barrierefreien Besuch des Cafe Hochfeld Stub'm geschaffen.

Andrea Rothkopf, die die Klassifzierung im Auftrag des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes durchführte, stellte besonders die Aktivitäten von Familie Schreiner heraus, welche über die im Kriterienkatalog geforderten Maßnahmen hinausgehen. So findet man im Cafe Speisekarten mit größerer Schrift, oder eigens für Rollstuhlfahrer reservierte Plätze.

Die Urkunde und die Glückwünsche wurden überreicht von Ernst Kandlbinder, Tourimusreferent des Landkreis Freyung-Grafenau, Andrea Rothkopf, Neuschönaus Bürgermeister Heinz Wolf und Tourismusbüroleiter Daniel Eder.

Auch an dieser Stelle gratulieren wir Familie Schreiner nochmals ganz herzlich!

Weiterlesen

Unser neuer Freizeitführer "Auf Entdeckungsreise" ist da

Ab sofort ist unser neuer Freizeitführer "Auf Entdeckungsreise..." bei uns im Tourismusbüro Neuschönau erhältlich. Im praktischen "Hemdtaschenformat" informiert er unsere Gäste über die Freizeitmöglichkeiten bei uns in der Region. Vom Nationalpark Bayerischer Wald über den Baumwipfelpfad bis hin zum Radeln - diese und noch viele weitere Angebote mit nützlichen Tipps sind in der Broschüre zu finden.

Eine Übersichtskarte sowie ein kleiner Gastroführer sind ebenso enthalten.

Auch ein "tierischer" Begleiter hat sich eingeschlichen: So werden die Leser auf den 24 Seiten von den neuen Bewohnern im Tierfreigelände, den Elchen, durch die Broschüre begleitet, da diese natürlich die Angebote in ihrer neuen Heimat kennenlernen möchten.

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang