Neuschönau

Halvar und viele starke "Wickies"

Bestes Wetter, tolle Mitmach- und Spielstationen, ein gut gelaunter Wikingerhäuptling Halvar und viele, viele starke „Wickies“ – das waren die Voraussetzungen für ein rundum gelungenes Kinder-Bärchenfest in Neuschönau.

Bereits ab 11 Uhr fanden sich viele Kinder mit ihren Eltern rund um den Landschaftsweiher in Neuschönau ein. Eifrig begannen sie, die begehrten Glasnuggets zu sammeln: Nachdem die Kinder die verschiedenen Spielstationen absolviert haben, gab es eben einen solchen Glasnugget.  Beim Stand des Tourismusbüros, das federführend für die Organisation zuständig war, konnten die Nuggets gegen ein Geschenk eingetauscht werden.

Großer Andrang herrschte beim Fische angeln, das die Geschicklichkeit der Nachwuchswikinger auf die Probe stellte. Beim Fässer rollen war Kraft gefordert, ebenso wie bei der Kletterwand der Erlebnisakadmie. Am Bogenstand von Familie Kronawitter konnten die Kinder ihrer Zielgenauigkeit freien Lauf lassen. Immer wieder hörte man rund um den Landschaftsweiher das Horn von Töle erklingen, wenn die kleinen Wickies kräftig in eben dieses stießen.

Am Stand der  Elterngruppe der Lebenshilfe Grafenau gab es schließlich ebenfalls einen Glasnugget zu holen.

Beim Schminken wurden zahlreiche Wikinger und kleine Prinzessinnen gezaubert, die nötige Ausrüstung konnte beim Basteln selbst gemacht werden, Augenklappen, Schwerter oder Amulette waren hier die Renner.

Beim Ponyreiten und oder bei den Rundfahrten mit dem beliebten Bärchenexpress konnten die Wikinger dann etwas verschnaufen, während sich die Eltern bei Kaffee/ Kuchen und Gegrilltem stärkten.

Durch den Tag führte die bewährte Moderatorin Ingrid Moosbauer.

Zweifellos einer der Höhepunkte war der Auftritt des Wikingerhäuptlings Halvar, der ab 14 Uhr das Kommando übernahm. Viele Erinnerungsfotos wurden gemacht, und Halvar hat selbst die ein oder andere Station ausprobiert und seine kleinen Untertanen etwas dabei unterstützt.