Neuschönau

Waldgeister und Geschichten - die erste Geisterreiche Wanderung um Neuschönau

Geisterreiche Wanderung rund um Neuschönau Nationalpark Bayerischer Wald

Die zweite besondere Wanderung innerhalb kurzer Zeit wurde am 15.11. vom Tourismusbüro Neuschönau in  Zusammenarbeit mit dem Verein Neuschönau a.k.t.i.v. angeboten: die geisterreiche Wanderung!

Los ging es beim Tourismusbüro, hier gab es für die Teilnehmer ein Begrüßungsschnapserl und sie wurden mit Fackeln ausgestattet. Unter der bewährten Leitung von Wanderführer Adi Thim marschierte die Gruppe gemütlich los Richtung Cafe-Alm.

Entlang der Wanderung gesellten sich dann noch weitere Gäste zu der ohnehin bereits großen Gruppe hinzu, nämlich ein paar Akteure der Koishüttler Lousnacht, die für den ersten kleineren Schrecken bei den Wanderern soirgten.

Angekommen dann bei der Cafe-Alm erzählt Hans Blöchinger, Vorstand des Vereins Lousnacht e.V., zuerst am Lagerfeuer bei Glühwein, später dann im bis auf den allerletzten Platz gefüllten Stadl, über die verschiedenen Masken, die Lousnacht, deren Entstehungsgeschichte sowie die ein oder andere Anekdote, die bei den vielen Lousnachtsveranstaltungen in den vergangenen Jahren passierte. Besonders still wurde es, als Hans Blöchinger ein paar Weissagungen des Bayerwaldpropheten Mühlhiasl vortrug.

Für Gänsehaut dazwischen sorgten immer wieder die Geister- und Schwirzergeschichten aus der Region, die Robert Halser sen. perfekt und mit der nötigen Atmosphäre vortrug.

Für Aufheiterung sorgten die musikalischen Einlagen der "Original Noutniggln"

Bei deftiger Gulaschsuppe klang die erste geisterreiche Wanderung gemütlich aus.

Ob es eine Fortsetzung geben wird? "Werds es scho segn", würde der Mühlhiasl wohl an der Stelle sagen.